Ausbildung

Mehr als
„waschen, schneiden, föhnen“

Mit viel Gespür und Einfühlungsvermögen berätst du deine Kunden, um die perfekte Frisur für sie zu finden. Über die Umsetzung deiner Ideen musst du dir nach der Ausbildung keine grauen Haare wachsen lassen.

Ob schneiden, colorieren, föhnen, hochstecken, Locken formen oder glätten ...

mit deinem handwerklichen Geschick verwandelst du Haare in Kunstwerke.
Du gestaltest aber nicht nur Frisuren, auch Make-ups, Nail-Designs und Wellness-Angebote gehören zu deinem abwechslungsreichen Arbeitstag. Der beginnt mit dem freundlichen Empfang der Kunden, denn die sollen sich bei dir wohlfühlen. Dazu gehört natürlich auch, dass du die anspruchsvollsten Wünsche auf hohem Niveau und in bester Qualität erfüllst – zum Beispiel, wenn es um effektvolle Farbspiele, extravagante Hochsteckfrisuren für festliche Anlässe oder Haarverlängerungen geht.

Friseur ist unser Beruf
"Deiner kann es werden"

Darum solltest DU Friseur werden:

  • Du bist kreativ und hast ein Gespür für Trends und Design, für Formen und Farben
  • Du möchtest, dass sich Menschen durch deine Arbeit wohlfühlen und willst den richtigen Style für sie finden, individuell und typgerecht mit Schnitt, Farbe und Make-up
  • Du sprichst gerne mit Menschen und hast Einfühlungsvermögen
  • Du arbeitest gerne im Team
  • Du bist modebewusst und achtest auf dein Äußeres
  • Du lernst gerne immer wieder etwas Neues – es gibt unzählige Möglichkeiten, sich weiterzubilden.

Ausbildungsvergütung mindestens (Stand: 2022)

1. Lehrjahr: 585,00 Euro
2. Lehrjahr: 690,30 Euro
3. Lehrjahr: 789,75 Euro

Natürlich gibt es auch noch Trinkgeld, wenn du deine Arbeit gut machst.

Ausbildungsplan

Die Ausbildung ist auf drei Jahre ausgelegt, mit höherem Schulabschluss oder guten Leistungen während der Ausbildung besteht die Möglichkeit der Ausbildungsverkürzung.

Die praktischen Erfahrungen machst du im Friseurbetrieb deiner Wahl und wirst parallel das theoretische Wissen rund um deinen Traumberuf an einer Berufsschule sammeln.

Die Themen in deiner Ausbildung sind:

  • Kompetente und serviceorientierte Kundenberatung und -betreuung
  • Beurteilen, Reinigen und Pflegen von Haar und Kopfhaut
  • Haare schneiden mit verschiedenen Techniken
  • Styling von Frisuren (Föhnen, Hochstecken, Flechten usw.)
  • Colorationen (Farbverändernde Haarbehandlungen)
  • Dekorative Kosmetik, Maniküre und Nageldesign
  • Arbeiten im Team, Planung von Arbeitsabläufen
  • Umgang mit Kundendaten, Pflege der Daten
  • Marketing, Werbung, Präsentation, Preisgestaltung
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz und rationelle Energieverwendung
  • Gesundheitsschutz

Das kannst du alles nach deiner Lehre machen - z. B.

  • Fortbildung zum/zur Coloristen/in
  • Aufstiegsmöglichkeit zum / zur Salon- oder Service Manager/in
  • Ausbildung zum/zur Experten/in für Haarverlängerung
  • Weiterbildungen im Bereich Kosmetik, in der Hand- und Nagelpflege, in Nageldesign und -modellage, in der Farb-, Stilund Typberatung oder auch als Visagist/in, Maskenbildner/in
  • Friseurmeister/in (Erreichen der Hochschulzugangsberechtigung, Selbständige/r Unternehmer/in im eigenen Salon)
  • Fachtrainer/in Industrie, Fachlehrer/in, Ausbilder/in
  • Fachkaufmann/-frau in der Handwerkswirtschaft
  • Fachwirt/in für Kosmetik und Wellness
Scroll to Top